15. Februar 2020 - Beiträge - Allgemein - Autor

Laos und Kambotscha von Monika Bunse

IMG_7927

Der Reisevortrag der Sozialpädagogin Monika Bunse über ihre 5 wöchige Reise nach Laos und Kambotscha hinterließ bei unseren Mitgliedern und Gästen bleibende Eindrücke.

Als Frau machte sie sich allein auf den Weg diese Länder in Asien zu erkunden. Lediglich Flug und ihre erste Unterkunft waren für ihre Reise nach Südostasien vorgebucht. Ansonsten wollte sie diese Reise vor Ort frei gestalten, andere Wege gehen und Land und Menschen von ihrer ursprünglichen Seite kennenlernen.

Zusammen sind die beiden Länder so groß wie Deutschland, ihre Einwohnerzahl unterscheidet sich jedoch enorm. Laos und Kambotscha sind mit zusammen ca. 22 Mio Einwohnern gegenüber Deutschland mit ca. 83 Mio Einwohnern dünn besiedelt. Auf den festgefahrenen Lehmstraßen war sie meist mit Moped oder öffentlichen Bussen unterwegs. Das Leben der Menschen spielt sich dort viel im Freien ab. Es ist ein Leben am und vom Fluß.

Ihre eindrücklichen Erzählungen von den Essens-Opfergaben an die Mönche am frühen Morgen, die Hausaltäre, ihre erlebnisreichen Begegnungen mit den Menschen, ihre Wanderungen zu Wasserfällen und der Besuch von Sehenswürdigkeiten wie Ankor Wat oder die Fledermaushöhlen in Battambang  werden uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

Die vielen Sonnenuntergängen, die sie auf Ihrer Reise gesehen hat, wird sie in ihrem Herzen aufbewahren,  wie die Maus Frederick im Bilderbuch von Leo Lionni, die Sonnenstrahlen für kalte Wintertage im Herzen sammelt.