8. September 2021 - Rezepte - Backen herzhaft - Autor

Opa Uwe ˋs Brot (Teig über Nacht in Kühlschrank)

WhatsApp Image 2021-09-05 at 11.20.43 (1)

  • Aufwand mittel
  • Vorbereitung 10 min
  • Zubereitung 10 min

Zutaten

  • 1500 g Weizenmehl Type 1050
  • 300 g Dinkelmehl Type 630
  • 200 g Roggenmehl Type 1150
  • 15 g Hefe
  • 5 -10 g Bochshornklee oder andere Gewürze
  • 1 1/2 Liter sehr kaltes Wasser
  • 45 g Salz

Vor- und Zubereitung

Die Mehlsorten gut miteinander vermischen.
Alle Zutaten der Reihe nach in die Knetmaschine geben und mindestens 10 Min. durchkneten lassen. Der Teig muss sich vom Schüsselrand lösen, erst dann ist er fertig.
Er sollte geschmeidig sein, ggf. noch etwas länger kneten

Ein große Schüssel mit neutralem Öl etwas einölen, den Teig hineingeben und ordentlich mit Frischhaltefolie abdecken.

Und ab in den kalten Keller oder in Kühlschrank zur Ruhe (ca. 12 -14 Std.), am Besten über Nacht.

Morgens nach dem Aufstehen aus dem Kühlschrank nehmen, zum Akklimatisieren (das ist wichtig).
Er muss mindestens 1 1/2 – 2 Stunden im warmen stehen. Nach ungefähr einer Stunde den Teig aus der Schüssel nehmen und ihn falten, diesen Vorgang mache ich 2 – 3 mal.
Danach werden zwei bis drei Brotlaibe geformt und für ein paar Minuten in das bemehlte Garkörbchen gegeben.

In dieser Zeit den Backofen vorheizen,auf 240 Grad einschießen nach ca. 25 Min. auf 190 – 200 Grad zurückschalten und weitere 25 – 30 Minuten fertig backen (klopfprobe machen)

Im Backhaus bei 270 Grad einschießen und je nach Größe der Brotlaibe ca. 30 Min backen. Je nach dem wie groß das Brot werden soll.

Von Angelika Chevalier


Schreiben Sie den ersten Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.