28. September 2020 - Beiträge - Allgemein - Autor

Wellness-Badesalze selbstgemacht

Collage Eindrücke Badesalz selbstgemacht

Passend zum beginnenden Herbstwetter trafen sich die Oberstenfelder Landfrauen zu einem besonders interessanten Vortrag. Frau Dorothea Endreß aus Weinstadt, medizinische Angestellte und Naturheilkunde Beraterin, referierte über Wissenswertes zur Wirkung einer Salzanwendung und ihrer natürlichen Zusätze auf Körper, Geist und Seele. Dabei arbeitet sie mit verschiedenen Salzen, Kräutern und ätherischen Ölen – alle in hervorragender Bioqualität.

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Oft wird die Haut auch als „dritte Niere“ bezeichnet. Eine schöne Unterstützung bei der natürlichen Entgiftung des Körpers kann ein Fußbad sein. Das warme Wasser in Verbindung mit ätherischen Ölen, basischen Salzen und einer entspannenden Umgebung sind ein wichtiger Schritt zur Entgiftung.

Das Fußbad sollte dazu 30 min dauern, nicht zu heiß sein und über den Knöchel reichen. Für ein Fußbad empfiehlt  sie 1 EL unseres selbsthergestellten Badesalzes zusammen mit einer kleinen Portion Kaffeesahne. Es können auch Honig oder Kernseife verwendet werden.

Bei der Auswahl der passenden Wohlfühl-Düfte konnte uns Frau Endress eine ganze Bandbreite vorstellen. Hierbei sind bei allen Menschen unbewusst die Düfte positiv oder negativ im Körper verankert und wecken unterschiedliche Gefühle.

Die Rose strahlt Ruhe, Geborgenheit und Sinnlichkeit aus. Lavendel ist desinfizierend, antiviral und wirkt beruhigend. Calendula ist heilsam bei Entzündungen. Erfrischend und belebend wirken Rosmarin, Zitrone und Bergamotte. Wir bekamen von ihr hilfreiche Tipps zum Trocknen von Rosen-, Ringelblumen- und Lavendelblüten und was es bei Fichten und Tannennadeln zu beachten gilt.

Frau Endress sprühte vor Freud uns Ihre Leidenschaft nahebringen zu können und hatte auf jede Frage unserer Landfrauen ein „Kräutlein im Ärmel“.

Beim anschließenden Herstellen der Badesalze konnte jeder seinen Wünschen entsprechend die angereichten Öle, Salze und Blüten/Kräuter selbst mischen. Die Einhaltung unserer Hygieneschutz- und Abstandsmaßnahmen stand dabei  immer mit im Vordergrund.

Nach einem kurzweiligen Nachmittag  konnten alle Teilnehmerinnen mit einem eigenen Badesalz in ein erholsames Wochenende starten.