24. Januar 2020 - Beiträge - Allgemein - Autor

Pflegefall – was tun? Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

Einen umfangreichen und sehr informativen Vortrag zum Thema Pflege präsentierte uns Dipl.Soz.Päd (FH) Frau Ursula Karle aus Stuttgart. Sie ist nicht nur Referentin sondern auch Mediatorin BAFM und bietet Beratung und Coaching für Familien und Berufstätige mit Pflegeverantwortung an.
(Kontakt Mail: u.karle@karle-beratung.de oder Telefon: 0160 1532135)

In Ihrem Vortrag im Bahnhöfle erläuterte Sie das Pflegeversicherungsgesetz mit seinen Leistungsarten und dem Leistungsumfang.
Wichtig war Ihr im Vortrag die Vermittlung über das Wissen an welchen Stellen man sich Hilfe holen kann und auch soll. „Vermeiden Sie hier falschen Stolz oder Scheu, lassen Sie sich von Fachleuten helfen“.
So erwähnte Sie u.a. das Pflegetelefon 030 20179131 unter dem Angehörige schnelle Hilfe erhalten können. Mail an info@wege-zur-pflege.de oder Homepage unter wege-zur-pflege.de

Information und Beratung für Betroffene, Angehörige und Interessierte erhält man in den Pflegestützpunkten. Der für den Landkreis Ludwigsburg befindet sich im Landratsamt LB. Diese Beratung ist neutral und kostenlos. Sie kann telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch im Pflegestützpunkt oder bei Ihnen zu Hause stattfinden.
Sie erklärte anhand von Schaubildern Pflegegrad Stufen 1-5, die Begutachtungsmodule (was ist relevant für die Einstufung) und die Gewichtung der Module für die Einstufung in den Pflegegrad.

In diesem Zusammenhang erläuterte Sie auch die Kurzzeitpflege und weitere Leistungen.
Für die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ging Sie auf das Pflegezeitgesetz ein und erläuterte die Ansprüche die Pflegende hierbei haben.

Fazit: Ein sehr wichtiges Thema, bei dem jeder selbst entscheiden muss wann er den ersten Schritt tut. Die zahlreichen Mitglieder und Gäste haben diesen gemacht, nun ist es an jedem Einzelnen für sich nach dem besten Weg zu suchen.

Hilfe gibt es – nehmen Sie diese Hilfen bitte an.